Incomings

Einen Auslandsaufenthalt an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe zu planen, dafür gibt es für Kunststudent*innen aus dem europäischen und außereuropäischen Ausland gute Gründe:

An der Kunstakademie Karlsruhe lehren international renommierte Künstler*innen. Karlsruhe liegt im Herzen Europas, im Südwesten Deutschlands, im Dreiländereck Deutschland - Frankreich - Schweiz. Hier gehört der grenzübergreifende Austausch auch in den künstlerischen Bereichen zum Alltag.

Die künstlerische Praxis steht an der Kunstakademie Karlsruhe im Mittelpunkt der Lehre. Diese findet im Klassenverband statt. Auch die internationalen Gaststudierenden werden in die Ateliergemeinschaft unter der Leitung einer künstlerischen Professor*in aufgenommen und integriert. Der Austausch mit den Mitstudierenden findet im Rahmen des Atelierstudiums statt.

Die internationalen Gaststudierenden präsentieren die während ihres Studienaufenthaltes an der Karlsruher Akademie entstandenen Arbeiten gemeinsam in einer eigenen Ausstellung, die der Karlsruher Öffentlichkeit zugänglich ist.

 

Studierende aus dem europäischen Ausland

haben durch das Programm ERASMUS+ einen leichten Zugang zu einem Gaststudium an der Karlsruher Akademie. Die Hochschule unterhält zahlreiche Kontakte zu Partnerhochschulen.

 

Der außereuropäische Austausch

umfasst bislang Afrika (Kumasi/Ghana, Ouagadougou/Burkina Faso), Südamerika (Mexiko-City/Mexiko) und die USA (Minneapolis). Diese Programme werden vom Land Baden-Württemberg gefördert. Unterstützung erhalten dabei auch die internationalen Studierenden, die als Incomings ihr Gastsemester an der Karlsruher Akademie verbringen. Die Kunstakademie Karlsruhe bemüht sich, die außereuropäischen Kontakte noch weiter auszubauen und auf weitere Länder und Kontinente auszudehnen.

 

Wie bewerbe ich mich?

Wir freuen uns, dass Sie im Rahmen eines Austauschprogramms einen Teil Ihres Studiums an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe absolvieren möchten. Bitte lassen sie sich von Ihrer Heimathochschule nominieren.

Für eine Bewerbung benötigen Sie:

Diese Unterlagen schicken Sie per E-Mail an Elke Eisold-Le-Comte. Eine postalische Bewerbung ist optional.

 

Bewerbungsfristen

15. April – Semester 1 (Oktober bis Februar)
15. Oktober – Semester 2 (April bis Juli)

 

Dokumente