Menü Startseite Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

Kunstgeschichte

Montag 17:00 – 18:30, Beginn: 17.10.2022

Vortragssaal, Reinhold-Frank-Str. 81

Vorlesung Prof. Dr. Rainer Metzger

Dein Reich komme. Zur Karriere des Christentums

Die Vorlesung will eine Frage verfolgen, die schon viele, die sich mit der Geschichte befassen, umgetrieben hat: was denn den überwältigenden Erfolg des Christentums ausmacht. Es geht los in der späteren Antike, als mit einem Mal Opferdasein attraktiver als Täterschaft war, Rückzug wirkmächtiger als Imperialismus, Askese bedeutender als ein lustvolles Leben – und diese Vorstellungen, die die Welt von den Füßen auf den Kopf stellten, wiederum eine schier übermächtige Institution schufen. Entsprechend sind damit Fragen aufgeworfen, die uns auch jenseits der Historie und also bis heute angehen. Viele der Sinnangebote, mit denen das Christentum aufwarten konnte, erscheinen einem Blick von außen reichlich seltsam: Dreifaltigkeit, Verwandlung von Brot und Wein in Fleisch und Blut, Wiederauferstehung und insgesamt ein Gott, der als Mensch gestorben ist. Mit all dem will sich die Vorlesung beschäftigen und dabei Gelegenheit geben, das Ganze zu diskutieren. Und da das Christentum über wenigstens eineinhalb Jahrtausende hinweg die wirkmächtigste Instanz für die Herstellung von Bildern war, lässt sich das alles reichlich mit Illustrationen garnieren.

Gäste sind herzlich willkommen.

________________________

Montag 16:15 – 24:00, Beginn: 17.10.2022

Vortragssaal, Reinhold-Frank-Str. 81

Prof. Dr. Rainer Metzger

Kunstgeschichte Kölns

Seminar für alle Studierenden mit Exkursion

Köln ist eine der ältesten Städte in Deutschland. Im Mittelalter war es dessen bedeutendste, in der frühen Neuzeit dessen größte Stadt. Und in den Jahren um 1980, bevor die Wiedervereinigung Berlin an die Spitze hievte, war Köln zusammen mit New York nicht weniger als die Welthauptstadt der damaligen, westlich dominierten, Kunst. Das hat die Stadt nicht zuletzt der 1967 gegründeten Art Cologne zu verdanken, der ersten aller Kunstmessen. Köln verkörpert Superlative, und auch ohne sie ist einiges passiert, Monument geworden in einer der bedeutendsten Architekturen überhaupt, dem Dom. Im Seminar soll einigen Aspekten der Kunst Kölns nachgegangen werden, begleitet von einer ca. dreitägigen Exkursion, deren Termin so gelegt ist, dass die diesjährige, von 16. bis 20. November stattfindende Art Cologne mit auf dem Programm steht. Die Termine des Seminars rahmen diese Exkursion und finden von Oktober bis Dezember 2022 statt.

Für Lehramtsstudierende BA 08 bzw. MA 02 und gerne auch für Studierende der freien Kunst.

Wöchentliche Termine von Oktober bis Dezember 2022, Vortragssaal

Anmeldung bei Frau Nachbar im Sekretariat oder beim ersten Treffen

_________________________