Menu Homepage Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
Date
2003/10/22
Location
Vortragssaal Reinhold-Frank-Str.81 / Vordergebäude

Ballast

Klaas Kloosterboer, Amsterdam

Über „Das Drama der Autonomie, Widerstand und Konflikt, Sprache und Wirklichkeit“ spricht Klaas Kloosterboer am Mittwoch, den 22.10. 2003, um 19 Uhr im Vortragssaal der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe.

Klaas Kloosterboer ist ein Künstler der Postmoderne, seine Werke orientieren sich an der Avantgarde-Malerei des 20. Jahrhunderts. Klassische Medien und Probleme der Malerei werden mit konzeptuellen Techniken überarbeitet und aktualisiert. Seine Kunstwerke wirken wie spontan entstanden. Die Male-rei aber, so Kloosterboer, spiele sich hauptsächlich im Kopf des Künstlers ab. Konfrontation und gleichzeitige Überwindung von Widersprüchen ist eines seiner inhaltlichen Ziele und Thema seiner im Badischen Kunstverein gezeigten Werkschau.

Der Badische Kunstverein stellt den in Amsterdam lebenden Künstler Klaas Kloosterboer erstmals in Deutschland mit einer großen Einzelausstellung vor. Der Titel der Ausstellung „BALLAST“ (13. September - 16. November 2003) bezieht sich auf eine Serie von Zeichnungen aus dem Jahre 1999, die in ei-ner cartoonartigen Weise von dem reinigenden Effekt sprechen, den Kunst auf das individuelle Gemüt haben kann.